Mit Helpmade durchstarten!

Eine der ersten Worte eines chinesischen Freundes, der zu diesem Zeitpunkt aufgrund seines Masters in Deutschland die ersten Wochen in einer komplett anderen Kultur erlebt hat, waren:
„Nein. Ich komme nicht so gut zurecht hier. In Deutschland braucht man nämlich für alles einen Termin.“
Ein paar Jahre später, haben wir – Daniel und Joel von Helpmade – es uns zur Aufgabe gemacht, genau dieser Tatsache entgegenzuwirken und nicht nur Essensbestellungen, Unterhaltungsplattformen oder Fortbewegungsmittel, sondern auch Hilfeleistungen des privaten Alltags On-Demand verfügbar zu machen.
Mit diesen Tipps kannst Du die Helpmade-App zu Deinem Vorteil nutzen.

1. Mach' Dir Gedanken!

Wofür brauchst Du genau Hilfe? Es ist sehr wichtig, dass Du Dir im Klaren bist, was genau gemacht werden muss und was Du von dem/der gewählten Helfer*in erwartest. Überlege Dir am besten, wie viel Können Dein Gegenüber dafür besitzen muss.

Als HelpMATE sei Dir bitte vorher bewusst, wobei Du helfen möchtest und wobei nicht. So kannst Du Seekern einen Gefallen tun und den Auftrag schnell annehmen oder ablehnen.

Sei ehrlich zu Dir: Bestätige den Auftrag nur wenn Du Dir sicher bist die Aufgabe zufriedenstellend erledigen zu können. Negative Bewertungen durch schlecht ausgeführte Aufgaben erscheinen in Deinem Profil und beeinflussen Deine Auftragsmöglichkeiten bei Helpmade.

Ob der HelpMATE spezifisches Wissen besitzt oder nicht: Bevor Du jemanden für Deinen Auftrag anfragst, überprüfe grundsätzlich das Profil des Nutzers. Versuche immer mit Nutzern zusammenzuarbeiten, die mindestens ein Profilbild haben. Am Status der Verifizierung kannst Du zusätzlich erkennen, dass der Nutzer ein Ausweisdokument eingereicht hat.

Sofern spezifisches Können bei Deinem Auftrag notwendig ist, prüfe bitte die Bewertungen nach entsprechenden Ähnlichkeiten. Sofern Du in den Bewertungen nichts finden solltest, beachte bitte folgenden Punkt 2.

2. Kläre Details zum Auftrag genau ab!

Spreche über die Details bitte möglichst genau, um Unstimmigkeiten vorzubeugen. Manchmal gehen HelpMATEs von Begebenheiten aus, an die Du nicht denkst oder andersherum.  

    – Muss Material mitgebracht werden?

      – Wird ein Transportmittel benötigt und wenn ja wird dieses gestellt oder muss es mitgebracht werden?

        – Ist die Möglichkeit der Erfüllung des Auftrages gewährleistet, falls Seeker nicht vor Ort sind?

          – Wird eine Vollmacht benötigt?

            – Was ist die erwartete Zeit zur Erfüllung des Auftrages?
         
          – Gibt es sonstige Erwartungen wie z.B. spezifische Fähigkeiten?

        Wie Du siehst, ist die klare Kommunikation das A und O für einen erfolgreichen Auftrag. Kommuniziere daher bitte so genau wie möglich und prüfe bei der Kommunikation mit Deinem Gegenüber, ob die oberstehenden Fragen geklärt sind! <

3. Buche eine Versicherung hinzu!

Wir haben bewusst von Anfang an in Zusammenarbeit mit der AXA die Möglichkeit geschaffen, eine Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung buchbar zu machen. Die Versicherung gilt für den jeweiligen Auftrag.

Schäden sind teuer. Laut Gesetz darf der Geschädigte Schadensersatz in vollem Wert verlangen. Wenn bei einem Auftrag also eine Vase aus Versehen fällt, das Auto verkratzt wird oder Du Dich oder sogar eine andere Person verletzt, kann das sehr teuer werden.

Aber Schäden können nun einmal passieren. Uns war daher wichtig: Der zu entrichtende Versicherungsbetrag darf in keinem Verhältnis zu den möglichen Konsequenzen stehen, die Dir im Schadensfall ohne gebuchte Versicherung blühen.

Helpmade hat daher die günstigste Möglichkeit einer situativen Versicherung in die App implementiert. Nutze diese Möglichkeit und versichere Dich!

4. Bewerte fair, angemessen und detailliert!

Es ist sehr wichtig, dass Du die Bewertungsfunktion nutzt. Bewerte den Seeker/HelpMATE nach dem Auftrag unbedingt detailliert, um so gemeinsam für Zuverlässigkeit und Sicherheit der Plattform zu sorgen.

– Was genau hat der HelpMATE für Dich erledigt?

– Wie gut wurde die Aufgabe in Bezug auf die kommunizierten Anforderungen abgewickelt?

– Ist der HelpMATE zuverlässig und freundlich gewesen?

– Würdest Du den HelpMATE nochmal buchen?

Du bist ein Teil der Community und wünschst Dir wie jeder andere die/den passendste*n und zuverlässigste*n HelpMATE für Deinen Auftrag. Belohne HelpMATEs, wenn sie tolle Arbeit leisten, sodass diese in der Zukunft tolle Arbeitsmöglichkeiten haben.

5. Nutze beide Rollen!

Auch wenn Du eher Hilfe suchst; 

Wir wissen: Es macht glücklich anderen Gutes zu tun und für Hilfe angefragt zu werden!
Stelle Dich also verfügbar, wann immer Du kannst. Es steht Dir grundsätzlich immer frei, welchen Auftrag Du annimmst und welchen nicht.

Auch wenn Du eher helfen willst:

Du wirst Dich bald in der Situation sehen auf der Seeker-Seite zu stehen. Lass Dir unter die Arme greifen und nutze es, Teil des Netzwerks zu sein! Kleiner Tipp: Je öfter Du die Maske wechselst, desto einfacher wird es Dir fallen, Dich in die Lage des Anderen zu versetzen und desto effektiver kannst Du die App nutzen.

Solltest Du noch weitere Fragen haben, kannst Du Dich über unsere FAQs auf der Website informieren oder uns eine E-Mail schreiben.

Viel Spaß mit der Nutzung der App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.